header banner
Default

NordVPN gegenüber ExpressVPN im Vergleich im Jahr 2023


NordVPN und ExpressVPN sind zwei beliebte VPN-Optionen. Wenn Du öffentliches Wlan nutzt, Deine Online-Konten sicherer machen willst oder bessere Online-Sicherheitsmaßnahmen für Dein Unternehmen suchst, sind NordVPN und ExpressVPN zwei gute Optionen. Beide bieten verschlüsselten Hochgeschwindigkeits-Internetzugang über ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) mit Tausenden von Servern auf der ganzen Welt.

In diesem Vergleich sehen wir uns die Unterschiede zwischen diesen beiden Unternehmen in Bezug auf Preis, Server, Gerätekompatibilität und Kundenservice an. Finde heraus, welcher Anbieter für Dein Zuhause oder Dein Unternehmen am besten geeignet ist.

NordVPN vs. ExpressVPN: Auf einen Blick

VIDEO: NordVPN vs ExpressVPN | Which VPN is Better For YOU in 2023?
VPNpro

Sowohl NordVPN als auch ExpressVPN gehören zu unseren Top-VPNs des Jahres 2023. Obwohl beide sehr beliebt sind, unterscheiden sich die beiden Unternehmen in Bezug auf Preis und Funktionen. 

ExpressVPN ist teurer, bietet aber auch mehr Serverstandorte. NordVPN ist erschwinglicher und bietet gegen einen Aufpreis die Option einer dedizierten IP-Adresse. Eine dedizierte IP-Adresse ist eine dem jeweiligen Nutzer neu zugewiesene IP-Adresse (engl. dedicated IP).

Beide Unternehmen bieten einen 24/7-Kundenservice und die Möglichkeit, sich für einen monatlichen oder jährlichen Plan anzumelden. NordVPN bietet zusätzlich einen Zwei-Jahres-Plan an und ExpressVPN einen Sechs-Monats-Plan.

FEATURED PARTNER OFFER

Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis

VIDEO: NordVPN vs ExpressVPN 💥 ULTIMATE VPN Comparison 2023
VPNpro

NordVPN

VIDEO: Best VPN Service 2023: ExpressVPN vs NordVPN vs Surfshark Review Comparison
Consumer Research Studios

Anzahl der Server

VIDEO: NordVPN vs Surfshark vs ExpressVPN vs CyberGhost | Bester VPN Vergleich
VPNpro Deutsch 🇩🇪

Anzahl der Geräte

VIDEO: ExpressVPN vs NordVPN 2023 | NordVPN vs ExpressVPN | Who Wins?
The Techno Galaxy

Verschlüsselung

VIDEO: ExpressVPN vs NordVPN 2023 | NordVPN vs ExpressVPN | Who Wins?
Panda Tech

Anzahl der Server

VIDEO: Was ist der beste VPN-Dienst 2023? | ExpressVPN vs NordVPN vs Surfshark
VPNpro Deutsch 🇩🇪

Anzahl der Geräte

VIDEO: 👉NordVPN vs ExpressVPN 2023 Review💥What Is Better ExpressVPN or NordVPN?🤔
The Techno Galaxy

Verschlüsselung

VIDEO: ExpressVPN gegen NordVPN gegen Surfshark - Der ULTIMATIVE Vergleich der besten VPNs 2023
VPN Bewertung

Vorteile & Nachteile

  • Integrierter Malware- und Werbeblocker
  • Dedizierte IP-Adresse als Add-on
  • Einfach zu bedienen
  • Fehlende Preistransparenz bei den Business-Tiers

Wesentliche Merkmale

Geschwindigkeit und Leistung: NordVPN hat eine durchschnittliche Uploadgeschwindigkeit zwischen 4,63 und 14,08 Mbit/s und eine Downloadgeschwindigkeit zwischen 0,55 und 4,58 Mbit/s. Die aktuellsten Daten findest Du in unseren VPN-Geschwindigkeitsvergleichen.

VPN-Typ: Personal, Remote, Mobile, Split Tunneling

Anzahl und Standorte der Server: NordVPN hat über 5.000 Server in mehr als 50 Ländern.

FEATURED PARTNER OFFER

Reibungsloseste App-Oberfläche

VIDEO: NordVPN vs Proton VPN | Best VPN comparison
CyberNews

ExpressVPN

VIDEO: STOP using a VPN - You don't really need it!
Liron Segev

Dedizierte IP-Adresse

VIDEO: NordVPN vs Surfshark | Which VPN is Better for You in 2023? 🤔
VPNpro

Anzahl der Geräte

VIDEO: I Compared Best VPN Services In 2023: Surfshark Vs NordVPN
CyberNews

Multi-Faktor-Authentifizierung

VIDEO: the END of VPNs?!
NetworkChuck

Dedizierte IP-Adresse

VIDEO: Proton VPN vs ExpressVPN | Which is better?
CyberNews

Anzahl der Geräte

VIDEO: ExpressVPN EXPOSED! What You REALLY Need to Know About this VPN
All Things Secured

Multi-Faktor-Authentifizierung

VIDEO: Stop using VPNs for privacy.
Wolfgang's Channel

Vorteile & Nachteile

  • Proprietäres Lightway VPN-Protokoll
  • Einfach zu bedienen
  • Router-App zum Schutz weiterer Geräte
  • Breites Netzwerk von Servern
  • Teurer als Alternativen
  • Eingeschränkte Business-/Arbeitsfunktionalität

Warum wir den Anbieter ausgewählt haben

ExpressVPNist so etwas wie ein Aushängeschild für den privaten VPN-Markt. Es ist unübertroffen in Sachen Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit und bietet eine intuitive VPN-Anwendung mit einer Menge fortschrittlicher Technologie hinter den Kulissen. Zusätzlich zur AES-256-Verschlüsselung durch Standard-VPN-Protokolle bietet ExpressVPN sein eigenes Lightway-Protokoll, das die Geschwindigkeit erhöht, ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen.

Für die private Nutzung erfüllt ExpressVPN eine Reihe von Anforderungen und bietet Zugang zu Servern in 94 Ländern. Die Funktionalität für Unternehmen ist jedoch eingeschränkt. Es gibt keine spezielle Business-Stufe und es fehlen Funktionen wie eine eigene IP-Adresse. Während es eine solide Wahl für alle ist, die ein neues VPN suchen, könnte dies einige potenzielle Käufer abschrecken, die etwas für Unternehmen suchen.

ExpressVPN zielt absichtlich darauf ab, einzelne VPN-Nutzer zu schützen und nicht Unternehmen, die angeblich das Verhalten ihrer Mitarbeiter über ein Business-VPN verfolgen können. ExpressVPN bietet keine derartigen Dienste an.

Aus der Sicht des Privatanwenders ist der grobe Negativpunkt die Preisgestaltung. ExpressVPN kostet 6,67 US-Dollar pro Monat (und damit über 80 US-Dollar im Jahr) und fällt damit in die teurere Kategorie. Allerdings erhöhen die meisten VPNs ihren Preis bei einer jährlichen Verlängerung. Der Preis von ExpressVPN ist derzeit auf den Jahrespreis festgelegt. Langfristig gesehen ist das vielleicht günstiger.

Während unseres Tests hatte ExpressVPN eine der besten Verbindungsgeschwindigkeiten aller VPNs auf dieser Liste. Es war auch sehr einfach einzurichten und zu nutzen, obwohl wir die Anpassungsmöglichkeiten als unzureichend empfanden.

Hinweis: Es ist erwähnenswert, dass einige in der Cybersecurity-Community trotz ihrer günstigen Preise und robusten Funktionen Vorbehalte gegen Cyberghost, ExpressVPN und PIA haben, die alle zu Kape Technologies gehören. Das Unternehmen war früher unter dem Namen „Crossrider“ bekannt und erlangte Berühmtheit durch die Entwicklung und den Betrieb einer Plattform, die zum Einschleusen von Werbesoftware genutzt wurde. Kape Technologies hat sich wiederholt zur Integrität seiner VPNs bekannt, aber Verbraucher sollten diese Informationen im Hinterkopf behalten, wenn sie besonders auf ihre Privatsphäre bedacht sind.

Wer sollte es nutzen: Diejenigen, die nach einem erstklassigen persönlichen VPN suchen – und bereit sind, dafür zu bezahlen.

Wesentliche Merkmale

Geschwindigkeit und Leistung: Wir testen wöchentlich die VPN-Geschwindigkeiten und Latenzzeiten. ExpressVPN hat eine durchschnittliche Upload-Geschwindigkeit zwischen 13,71 und 13,88 Mbit/s und eine Download-Geschwindigkeit zwischen 13,71 und 14 Mbit/s. Wir haben bei der Nutzung von ExpressVPN einige moderate Verlangsamungen erlebt.

VPN-Typ: Persönlich

Anzahl und Standorte der Server: ExpressVPN hat Server in 94 Ländern. Es wird nicht angegeben, wie viele Server es hat, nur dass es oft mehr als einen Server pro Standort gibt.

Beim Preis ist NordVPN auf den ersten Blick etwas günstiger als ExpressVPN, nämlich etwa 66 Euro pro Jahr im Vergleich zu gut 80 US-Dollar (etwa 72,60 Euro, Stand: 31. Juli 2023). Doch es lohnt ein Blick ins Detail. 

Den günstigen Preis bei NordVPN erhältst Du nämlich nur, wenn Du direkt einen 2-Jahres-Plan abschließt. ExpressVPN bietet derzeit (Stand: 31. Juli 2023) 3 Monate Gratiszugang, wenn Du ein 12-Monats-Abo zu gut 80 Euro abschließt. Die Gratismonate mit eingerechnet, käme man bei ExpressVPN auf einen Jahrespreis von 64 Euro. Somit ähneln sich die Preise der beiden Anbieter. 

Beide VPNs sind mit Android, iOS, Windows, Mac und Linux kompatibel, während NordVPN sich auch mit Android TV verbinden kann. Beide Unternehmen bieten außerdem eine Testphase von 30 Tagen an.

Die Verschlüsselung und die Dauer der kostenlosen Testphase sind bei beiden VPNs identisch. NordVPN bietet eine etwas höhere Anzahl von Geräten an, nämlich sechs im Vergleich zu fünf. (Andere VPNs ermöglichen es Dir, ihren Dienst auf einer unbegrenzten Anzahl von Geräten zu nutzen, es lohnt sich also, diese Optionen zu prüfen, wenn Du planst, das VPN auf mehr als sechs Geräten zu nutzen).

NordVPN hat mit über 5.000 Servern eine höhere Anzahl an Servern als ExpressVPN mit über 3.000 Servern. Allerdings hat ExpressVPN eine wesentlich höhere Anzahl an Serverstandorten (160) als NordVPN (60). Das kann von Vorteil sein, je nachdem, in welche Länder Du Dich mit Deinem VPN hin verbinden willst. NordVPN macht es Dir leicht, auf seiner Website herauszufinden, ob die Serverstandorte mit Deinen übereinstimmen. Die Website existiert auch auf Deutsch. Auch ExpressVPN macht es Dir leicht, herauszufinden, wo sich seine 160 Server befinden. Die Website ist allerdings derzeit nur auf Englisch verfügbar. 

NordVPN bietet die Option einer dedizierten IP für 5,49 Euro pro Monat (oder 59,90 Euro pro Jahr) an. Damit kannst Du auf Netzwerke mit IP-Beschränkungen zugreifen und trotzdem Deine Anonymität wahren. NordVPN ist mit NordLayer, der Business-Tier-Abonnement-Option, auch mit Unternehmen und Firmen kompatibel.

Zusätzliche Funktionen

VIDEO: 6 Must-Have Security Gadgets That Fit in Your Pocket
All Things Secured

Sowohl NordVPN als auch ExpressVPN bieten Split-Tunneling, d.h. die Möglichkeit zu wählen, welche Inhalte durch das VPN und welche durch das Internet gehen. Das macht es einfach, auf sonst gesperrte Webseiten (wie Online-Banking) zuzugreifen, ohne jedes Mal die Verbindung zu Deinem VPN zu trennen. Nicht alle VPNs bieten diese Funktion an. Mehr zum Thema VPN-Tunnel haben wir in einem extra Ratgeber zusammengefasst. 

Außerdem bieten ExpressVPN und NordVPN die Möglichkeit, Dein VPN direkt auf Deinem Router zu konfigurieren. Das ist eine zusätzliche Sicherheitsmaßnahme, da Du so automatisch mit Deinem VPN verbunden wirst, wenn Du den Router benutzt. Beide VPNs verfügen außerdem über einen Kill Switch, der Deine Internetverbindung sofort unterbricht, wenn Dein Gerät nicht mit dem Internet verbunden ist. So kannst Du sicherzustellen, dass Deine Privatsphäre nicht gefährdet wird, wenn die VPN-Verbindung abbricht.

Was Du aus dem Vergleich mitnehmen kannst

VIDEO: How to use NordVPN | NordVPN tutorial for 2023
CyberNews

ExpressVPN ist auf den ersten Blick mit umgerechnet etwa 72,60 Euro pro Jahr etwas teurer als NordVPN mit 66 Euro pro Jahr. Allerdings gilt der günstige Preis bei NordVPN nur in Verbindung mit einem 2-Jahren-Abo, während es bei ExpressVPN Ende Juli 2023 drei Gratismonate gibt. Diese eingerechnet, sind beide VPN-Anbieter in etwa gleich teuer. 

Wenn es Dir wichtig ist, von Vornherein in Euro zu bezahlen und nicht wie bei ExpressVPN auf Wechselkurse angewiesen zu sein, wähle NordVPN.

Allerdings bietet ExpressVPN schnellere Geschwindigkeiten als NordVPN und etwa 100 weitere Serverstandorte. Je nachdem, mit welchem Land und Standort Du Dich über Dein VPN verbinden möchtest, ist ExpressVPN vielleicht die bessere Wahl.

Wenn Du eine dedizierte IP benötigst oder ein VPN für ein Unternehmen suchst, solltest Du NordVPN wählen, da ExpressVPN weder eine dedizierte IP noch eine Geschäfts- oder Teamoption anbietet.

Häufig gestellte Fragen zu VPNs (FAQ)

VIDEO: NordVPN vs CyberGhost 2023 | Bester VPN-Vergleich
VPNpro Deutsch 🇩🇪

Wie sicher sind VPNs?

VIDEO: Best VPN 2023: ExpressVPN vs NordVPN vs Surfshark Face-Off!
VPNpro

Sowohl NordVPN als auch ExpressVPN bieten eine AES 256-Bit-Verschlüsselung. Das ist die gleiche Sicherheitsstufe, die Regierungen und Streitkräfte auf der ganzen Welt nutzen, um sensible Daten zu schützen. Beide VPNs verfügen über einen Kill Switch, der Deine Internetverbindung automatisch unterbricht, wenn Dein Gerät nicht mit dem VPN verbunden ist. NordVPN bietet NordLayer an, das den Datenschutz im Internet für Firmen und Unternehmen sicherstellt. Mit privaten Servern auf den Britischen Jungferninseln (ein Land, das seine Daten nicht mit anderen Ländern teilen muss), gilt ExpressVPN als besonders sicher.

Wie kann ich mein NordVPN-Abonnement kündigen?

VIDEO: NordVPN vs ExpressVPN Comparison Review: Who is the VPN Winner in 2023?
Anonymous Browsing

Du kannst Dein Abonnement jederzeit über Dein Online-Konto kündigen. Gehe dazu zum Menüpunkt „Abrechnung“.

Gibt es VPNs, die billiger sind als NordVPN und ExpressVPN?

VIDEO: NordVPN vs ExpressVPN 2023 | Fight for the Best VPN Title
Consumer Research Studios

Es gibt einige kostenlose VPNs, wie Hotspot Shield. Wir empfehlen jedoch, eine kostenpflichtige Lösung zu wählen, da kostenlose VPNs weniger sicher sind und viele Werbeeinblendungen enthalten. Wenn Dein Budget eine Rolle spielt, kannst Du viele günstige VPNs finden, aus denen Du wählen kannst.

Warum sollte ich ein VPN benutzen?

VIDEO: NordVPN vs ExpressVPN vs Surfshark 🧨 | ULTIMATE Best VPN 2023 Comparison
VPNpro

Es gibt viele Gründe, ein VPN zu benutzen, sowohl von zu Hause aus als auch bei der Arbeit. In beiden Fällen überträgst Du möglicherweise sensible Daten über das Internet, z.B. Finanzdaten oder Kundeninformationen. Auch ist es riskant, sich mit einem öffentlichen Wlan zu verbinden: Wenn jemand anderes im Netzwerk technisch versiert genug ist, könnte er – wenn Du kein VPN benutzt – auf Deine Daten zugreifen. Ein VPN bietet in all diesen Fällen eine zusätzliche Sicherheitsebene und schützt Dich und Dein Vermögen vor betrügerischen Aktivitäten. Lies auch unsere Ratgeber 8 Gründe, die für ein VPN sprechen.

Sources


Article information

Author: Shannon Patel

Last Updated: 1698115803

Views: 1651

Rating: 4.8 / 5 (72 voted)

Reviews: 82% of readers found this page helpful

Author information

Name: Shannon Patel

Birthday: 1982-04-03

Address: 28937 George Grove, Lake Joannaville, AR 58837

Phone: +3645525688176167

Job: SpaceX Engineer

Hobby: Hiking, Sewing, Skydiving, Quilting, Astronomy, Surfing, Lock Picking

Introduction: My name is Shannon Patel, I am a valuable, unwavering, proficient, Determined, ingenious, dedicated, dazzling person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.